Sale: 306 / Modern Art and Post-War, Dec. 05. 2006 Lot 177

 
Oskar Schlemmer - Profilkopf nach links


177
Oskar Schlemmer
Profilkopf nach links, 1941.
Oil
Estimate:
€ 18,000 / $ 20,880
Sold:
€ 33,320 / $ 38.651

(incl. 19% surcharge)

Profilkopf nach links. 1941.
Öl, Aquarell und Gouache.
Von Maur G 573. Verso signiert. Auf dünnem Karton (Postkarte) 14,7 x 10 cm ( 5,7 x 3,9 in), Blattgröße.
Verso mit einer maschinenschriftlichen Mitteilung an Dieter Keller. Schlemmer bedankt sich in dem Schreiben für Zigaretten und erwähnt Reisepläne nach München und Leipzig. Dabei: Separate alte Rahmenabdeckung mit Etikett, dort mit maschinenschriftlichen Angaben zum Werk.

PROVENIENZ: Sammlung Dieter Keller, Stuttgart.
Michael Hertz, Bremen.
Spencer A. Samuels, New York.
Felix Landau, Los Angeles.
David Steinmetz, Montebello/Kalifornien.

Ausstellung: New York 1969, Kat.Nr. 87, S. 95 und S. 147 (mit Abb.).
Felix Landau Gallery, Los Angeles, 1970, Nr. 39.

Die Profilköpfe von Oskar Schlemmer sind in ihrer klassischen Vereinfachung zum Symbol der besten Bauhaustradition geworden. Obwohl 1941 gemalt, hat der Künstler den kleinen Kopf ganz im Kanon der von ihm gestalteten Köpfe der 1920er Jahre geschaffen. Die äußerst ansprechende kleine Studie, die hier in Zusammenhang mit der schriftlichen Mitteilung als Zeugnis der besonderen Wertschätzung des Empfängers gedacht ist, steht in der Eindringlichkeit ihrer Aussage voll im Œuvre des Künstlers. [KD]




177
Oskar Schlemmer
Profilkopf nach links, 1941.
Oil
Estimate:
€ 18,000 / $ 20,880
Sold:
€ 33,320 / $ 38.651

(incl. 19% surcharge)