Sale: 526 / Rare Books, May 30. 2022 in Hamburg Lot 5

 

5
Thomas von Aquin
Super quarto libro Sententiarium Petri Lombardi, 1481.
Incunabulum
Estimate:
€ 12,000 / $ 12,480
Sold:
€ 12,500 / $ 13.000

(incl. 25% surcharge)
Mit seltener alchemistischer Miniatur

Thomas von Aquin
Super quarto libro sententiarum. [Johann Herbort für] Johann von Köln, Nicolas Jenson und Genossen, 24. Juni 1481.

- Bedeutender Kommentar des großen Theologen und Philosophen
- Höhepunkt der scholastischen Sentenzenliteratur
- Die prächtige Incipit-Miniatur mit alchemistischen Symbolen
- Wohlerhaltenes und dekoratives Exemplar mit breiten Rändern


Die Sentenzen des Petrus Lombardus, das Standardlehrbuch der Theologie an den mittelalterlichen Universitäten, waren neben der Bibel das meistkommentierte Werk der christlichen Literatur, und kein Kommentar war wichtiger als der von Thomas von Aquin. Dies ist sein Kommentar zum vierten Buch, das sich mit den Sakramenten befaßt. - Insgesamt die vierte Inkunabelausgabe, erstmals 1469 in Mainz erschienen. Schöner breitrandiger Druck mit dekorativen Lombarden. Herborts Druckerei war damals einer der größten in Europa, und alle seine Arbeiten für das Konsortium Johannes de Colonia & Nicolaus Jenson wurden mit Jenson'schen Schriften ausgeführt.
Die prächtige Eingangsinitiale zeigt auf einem blauen Schild mehrere Gegenstände, die alle einen alchemistischen Bezug haben: Blasebalg und Schmelztiegel stehen für alchemistische Laborpraktiken, der Dudelsack verweist auf die Retorte, das ähnliche geformte Destilliergerät; der Würfel durch seine kubische Form auf den Stein der Weisen und mit den drei erkennbaren Seiten auf die symbolträchtigen Zahlen 1, 3 und 5; die dunkle schlangenförmige Materie auf rotem Kissen schließlich steht für die Verwandlung der dunklen unreinen Materie zu einer geläuterten roten. Das Vorhandensein von alchemistischen Motiven in einer thomistischen Inkunabel ist nicht überraschend, da es im Werk Thomas von Aquins einige Stellen gibt, die sich auf die Transmutation der Metalle beziehen. Hinzu kommt, daß spätmittelalterliche Traditionen bis weit in die Renaissance Thomas fälschlicherweise eine Reihe von Abhandlungen über Alchemie zugeschrieben haben. Vgl. das beiliegende Gutachten über die Miniatur dieser Inkunabel von Milvia Bollati, Professorin an der Università Cattolica del Sacro Cuore in Mailand.

EINBAND: Zeitgenössischer Kalblederband über Holzdeckeln mit Rahmenaufbau aus dreifachen Streicheisenlinien, gerautetem Mittelfeld und mehreren Einzelstempeln (Greif, Agnus Dei, Rosetten); 2 Messingschließen. In neuer Leinwandkassette mit Rückenschild. Folio. 32 : 22 cm. - ILLUSTRATION: Mit 16zeiliger historisierter Eingangsinitiale in Blattgold, Binnenraum gefüllt mit hellgrünem und lila modelliertem Akanthus, darin ein zentraler Wappenschild mit verschiedenen alchemistischen Symbolen (u. a. ein Blasebalg, ein Würfel und eine Schlange), Ecken mit weißem Federwerk auf blauem und mauvefarbenem Grund sowie beidseitig mit roter und blauer Fleuronné-Leiste. Ferner mit zahlreichen eingemalten Lombarden und Alineazeichen in Rot oder Blau. Am Ende mit der schönen Holzschnitt-Druckermarke Johann von Kölns in Rotdruck (Kristeller 237). - KOLLATION: 310 nn. Bll. (das erste weiß). Got. Typen. 2 Spalten. 56 Zeilen und Kolumnenzeile. - ZUSTAND: Im breiten Fußsteg vereinz. wasserrandig, zu Beginn und am Ende mit wenigen Wurmlöchern i. w. R., Bl. E8 mit alt hinterl. Einriß. Rücken nahezu vollständig entfernt (die offenen Doppelbünde jedoch fest und intakt), Ecken tls. bestoßen, bewegl. Schließenteile entfernt. Schönes und guterhaltenes Exemplar. - PROVENIENZ: Wenige zeitgenöss. Marginalien, letztes Bl. verso (unbedruckt) und 2 angebundene Bll. mit umfangreicher zeitgenöss. Eintragung von einer feinen Hand. - Bl. a2v und H10v mit altem Monogrammstempel "VF". - Exlibris und schwacher Blindstempel der City Library Association, Springfield, Mass.

LITERATUR: Hain/Cop. 1484. - GW M46390. - Goff T 171. - BMC V 301. - BSB T-266. - ISTC it00171000.

Significant commentary from the great theologist and philosopher, a highlight of scholastic sententia literature. With a rare alchemistical miniature of finest execution at the beginning (see in detail the enclosed expertise on this miniature by Milvia Bollati, professor at the Università Cattolica del Sacro Cuore in Milan). Contemp. calf over wooden boards with frame structure of triple scudding knife line, lozenged center panel and several single stamps (griffin, Lamb of God, rosette); 2 brass clasps. In new cloth case with label on spine. Folio. 32 : 22 cm. With 16-line historiated opening initial in gold, interior space with light green and purple modeled acanthus, with an escutcheon with various alchemist symbols, corners with white penwork on blue and mauve ground and a red and blue fleuronné bar on both sides. Also with numerous painted lombards and paragraph marks in red or blue. With the fine woodcut printer's device of Johann von Köln in red print (Kristeller 237) at the end. - Broad lower margin with isolated water stains, worming in white margin at beginning and end. Leaf E8 with a split that was rebacked in former times. Spine nearly entirely removed (raised bands firm and intact), corners partly bumped, movable parts of the clasps removed. Fine and well-preserved copy. - Provenance: Old monogram stamp "VF". Bookplate of the City Library Association, Springfield, Mass.(R)




5
Thomas von Aquin
Super quarto libro Sententiarium Petri Lombardi, 1481.
Incunabulum
Estimate:
€ 12,000 / $ 12,480
Sold:
€ 12,500 / $ 13.000

(incl. 25% surcharge)