Sale: 411 / Rare Books, Nov. 18. 2013 in Hamburg Lot 107

 
107
Ludwig Meidner
Sketch Book. 1941-43
Estimate:
€ 6,000 / $ 7,200
Sold:
€ 13,200 / $ 15.840

(incl. 20% surcharge)
Lot description
Meidner. - The "Spirax" Sketch Book. Skizzenbuch mit 31 (16 dat.) Orig.-Bleistiftzeichnungen von L. Meidner. Isle of Man/ London 1941-1946. OKart. mit mont. Titelschild (Spiralbindung) mit 2 eigh. Besitzvermerken "Ludwig Meidner, June 8th, 1941, Camp "N", Ramsey. I. O. M." und "26th, West Heath Drive, London N.W. 11, Golders Green". Ca. 28,5 : 22,5 cm.

Bisher unbekanntes und einzigartiges Skizzenbuch des expressionistischen Künstlers Ludwig Meidner (1884-1966). - Laut Werkverzeichnis der Skizzenbücher schuf Meidner zwischen 1916 und 1966 insgesamt "49 Skizzenbücher und zwei als Skizzenbücher benutzte Kataloge" (Riedel/Presler S. 9), das vorliegende Exemplar wird dabei allerdings nicht aufgeführt und ist folglich das fünfzigste, bisher unveröffentlichte Skizzenbuch, das der Expressionist während seiner Internierung auf der Isle of Man (1940 - Nov. 1941) begann und nach seiner Entlassung im Londoner Stadtteil Golders Green weiterführte. - Im Gegensatz zu den für Meidner so charakteristischen Apokalyptischen Landschaften zeigen sich die vorliegenden Skizzen sowohl inhaltlich als auch formal eher zurückhaltend und beobachtend: Neben Landschaften und Studien von den eigenen Füßen und Händen zeigen das Porträt der schmunzelnden älteren "Frau Prinz" (verso betitel), ein Knabenprofil oder die dynamische Dreiviertelansicht einer jungen Frau einen eher zurückhaltenden, dennoch nicht minder empfindsamen Meidner, der sich zudem in zwei Selbstbildnissen kritisch, fast fragend, selbst betrachtet. Sowohl die dunkle, virbrierende Schraffur des zweiten Selbstporträts (dat. "May, 9th, London 43") als auch die groteske Fratze, die der Künstler in einem Handtuch entdeckt ("Figure of a towel seen on my chair this morning on Monday") zeigen, dass die einstige expressionistische Leidenschaft noch immer als phantastisches Glühen Teil von Meidners künstlerischen Wesens ist. "Meidners Skizzenbücher .. zeigen die überragenden Spitzen und das unspektakuläre Gleichmaß, das expressionistische Feuer und die besonnene Mäßigung, die Ekstase und eine im Alten Testament beheimatete Nüchternheit. Manche sehen darin ein unüberwindliches Entweder-oder. Wer aber das ganze Leben kennt - und das war bei Meidner der Fall -, weiß, dass solche Gegensätze letztlich zusammenklingen." (Presler/Riedel S. 17). - 4 Zeichnungen sind nach dem jüdischen Kalender datiert, die Studie einer Hand vom 31. Mai 1943 mit dem Kommentar "during an Air Raid" versehen. VDeckel mit Besitzstempel sowie RDeckel innen mit hs. Besitzvermerk; 1 kleinformatiges Bl. von 1946 lose beiligend. - Papier schwach gebräunt. Deckel etw. fleckig. - Einzigartiges Skizzenbuch des expressionistischen Künstlers, das zugleich ein bemerkenswertes historisches Dokument über Meidners Schaffensperiode im Exil zur Zeit des Zweiten Weltkrieges ist.

Vgl. Riedel/ Presler: Ludwig Meidner. Werkverzeichnis der Skizzenbücher. 2013

Unique and previously unknown sketchbook from the Expressionist artist L. Meidner. Sketch book with 31 orig. drawings. Orig. card boards. Began during his detention on the Isle of Man (1940 - Nov. 1941), Meidner continued to use it, following his release, at Golders Green in London. In contrast to Meidner's characteristic 'Apokalyptischen Landschaften' illustrations, the sketches at hand are cautious and observant. Front board with ownership stamp and inner rear board with handwritten ownship inscription; 1 smaller-format leaf from 1946 enclosed. Paper a little browned. Cover slightly spotted. A noteworthy historical document of Meidner's creative period in exile during the Second World War.

107
Ludwig Meidner
Sketch Book. 1941-43
Estimate:
€ 6,000 / $ 7,200
Sold:
€ 13,200 / $ 15.840

(incl. 20% surcharge)