Sale: 405 / Rare Books, May 27./28. 2013 in Hamburg Lot 1049

 



 
1049
Wilhelm Morgner
In Memoriam. 1920.
Estimate:
€ 3,500 / $ 4,095
Sold:
€ 2,400 / $ 2.808

(incl. 20% surcharge)
Lot description
Morgner. - In Memoriam. Mit einer Einführung von Th. Däubler und der Westfalenballade von A. von Hatzfeld. Mit 8 Orig.-Linolschnitten von W. Morgner. Düsseldorf, Galerie Flechtheim 1920. Lose Bll. in illustr. OHLwd.-Mappe. 49,5 : 65 cm.

1 von 50 num. Exemplaren der seltenen Morgner-Mappe, im Druckvermerk von G. Tappert signiert; die Westfalenballade von A. von Hatzfeld sowie das Vorwort von Th. Däubler signiert. Die einzelnen Graphiken jeweils von der Mutter Wilhelm Morgners numeriert und mit "Frau WMorgner" signiert. - Die Mappe mit den Arbeiten des westfälischen Malers und Graphikers W. Morgner (1891-1917) erschien erst nach dem Tode des Künstlers, der im Ersten Weltkrieg gefallen war und unter Anleitung von G. Tappert seine ersten künstlerischen Arbeiten fertigte. "Wilhelm Morgner war es nur kurze Zeit beschieden, unter uns zu schaffen .. In ihm hat sich die Wende der modernen Seele miterlebt .. Stille Einfachheit, bei einer unbedingten Kühle, trotz einiger Verspieltheiten, ist das Charakteristikum in Morgners Schöpfungen .. Morgner fiel .. als blutjunger Soldat. Seine Sehnsucht wagte sich, oder rettete sich vielleicht, sogar bereits hier in sein Hinüber. In ein langes und tiefes Verweilen. Ins unermeßlichste Vielleicht! .. Seine Werke bleiben eine frühlingshafte Verheißung!" (aus dem Vorwort) - Papierbedingt gebräunt, 2 Textbll. mit Knickspur. Mappe mit Gebrauchsspuren. Insges. innen sauberes Exemplar.

Davis II, 2030.I 2030.8. - Pommeranz-Liedtke S. 205.

1049
Wilhelm Morgner
In Memoriam. 1920.
Estimate:
€ 3,500 / $ 4,095
Sold:
€ 2,400 / $ 2.808

(incl. 20% surcharge)