Sale: 298 / XXth Century Classics, Dec. 05. 2005 Lot 178.10

 
Gabriele Münter - Apfelstillleben


 
178.10
Gabriele Münter
Apfelstillleben, 1940.
Oil on cardboard
Estimate:
€ 25,000 / $ 30,000
Sold:
€ 28,560 / $ 34.272

(incl. 19% surcharge)
Lot description

Apfelstillleben
Öl auf Pappe , 1940
Verso mit dem zweifachen Nachlassstempel der Gabriele Münter- und Johannes Eichner Stiftung, München. 25,5 x 29,5 cm ( 10 x 11,6 in).

PROVENIENZ: Kunsthandlung Franz Resch, Gauting.
Privatsammlung Süddeutschland.

Ausstellung: Gabriele Münter. Ölbilder, Aquarelle, Zeichnungen, Kunstverein Hochrhein, Villa Berberich, Bad Säckingen, 7.9. - 5.10.1986.
Gabriele Münter und ihre Zeit. Malerei der Klassischen Moderne in Deutschland, Ausst.Kat. Galerie Neher, Essen, 10.11. - 18.12.1990, Kat.Nr. 12, S. 82f., mit Farbabb. (auf der Rahmenabdeckung mit den Etiketten).
Gabriele Münter, Städtische Galerie, Bietigheim-Bissingen, 3.7. - 19.9.1999 (auf der Rahmenabdeckung mit dem Etikett).

Während der Kriegsjahre 1940 bis 1945 schränkt Gabriele Münter ihr Schaffen deutlich ein. Neben Porträts entstehen vor allem Stillleben, die sich meist durch ein in der Bildmitte platziertes Motiv auszeichnen. Hier sind es fünf Äpfel auf einem Teller, die in gedämpften Farben wiedergegeben werden. Den sie umgebenden Bildraum teilt die Künstlerin in drei Flächen, in denen sie die Farbtöne der Äpfel aufgreift. Das "Apfelstillleben" ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie es Gabriele Münter auch mit einfachem Bildaufbau und der Reduktion des Motivs gelingt, zu höchstem künstlerischen Ausdruck zu gelangen. Max Unold äußert sich anlässlich des 75. Geburtstages der Künstlerin folgendermaßen: "Was mich an den Bildern von Gabriele Münter immer wieder anspricht, ja bezaubert, ist die Selbstverständlichkeit, mit der hier auch das Unerwartete und Kühne in Farbe, Form, Einfall gewagt und vollbracht wird. Es sieht so aus, als gäbe es für diese Malerin gar nicht das, was man Problematik nennt. Ob diese Leichtigkeit Geschenk des Talents, ob sie innerlich erkämpft ist, weiß ich nicht; sie wirkt auf mich erquickend wie alles Echte, Naturgewachsene, dem man heut' und bei uns, ach, so selten begegnet" (Unold, in: Gabriele Münter, Ausst.Kat. Städtische Galerie im Lenbachhaus, München 1962, o.S.). [LB]

178.10
Gabriele Münter
Apfelstillleben, 1940.
Oil on cardboard
Estimate:
€ 25,000 / $ 30,000
Sold:
€ 28,560 / $ 34.272

(incl. 19% surcharge)