Sale: 513 / Post War / Contemporary Art II, Dec. 11. 2020 in Munich Lot 120002424

 
120002424
Ulrich Erben
Prima vista s/w, 1979.
Oil on canvas
Estimate:
€ 12,000 - 15,000

 
$ 14,040 - 17,550

+
Lot description
Prima vista s/w. 1979.
Öl auf Leinwand.
Auf der umgeschlagenen Leinwand signiert und datiert. 120 x 145 cm (47,2 x 57 in). [JS].

• Großformatige, frühe Komposition von herausragender minimalistischer Konzentration.
• Bereits Anfang der 1980er Jahre zeigen die Städtische Kunsthalle Mannheim und der Kunstverein Braunschweig bedeutende Einzelausstellungen mit Werken aus dieser frühen Schaffensphase.
• Arbeiten des Künstlers befinden sich heute in zahlreichen öffentlichen Sammlungen, wie dem Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart, Berlin, und dem Museum Folkwang, Essen.
• 2012 zeigte das MKM Museum Küppersmühle, Duisburg, unter dem Titel "Ulrich Erben. Lust und Kalkül" eine große Einzelausstellung
.

PROVENIENZ: Galerie Schellmann & Klüser, München (auf dem Keilrahmen mit dem Etikett).
Privatsammlung Norddeutschland.

"Die Phantasie nährt sich von dem, was ich sehe. Einfälle entstehen durch das Material, mit dem ich arbeite, auch durch das Format, durch die Fläche, häufig durch scheinbar unwesentliches."
Ulrich Erben, zit. nach: Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, München 1996, S. 2.

 


Buyer's premium, taxation and resale right apportionment for Ulrich Erben "Prima vista s/w"
This lot can be purchased subject to differential or regular taxation.

Differential taxation:
Hammer prices up to € 500,000: 32 % buyer's premium
Hammer prices above € 500,000: for the share up to € 500,000: 32%, for the share above € 500,000: 27% buyer's premium
The buyer's premium contains VAT, however, it is not shown.

Regular taxation:
Hammer prices up to € 500,000: 25 % buyer's premium plus statutory sales tax Hammer prices above € 500,000: for the share up to € 500,000: 25%, for the share above € 500.000: 20% buyer's premium, each plus statutory sales tax

We kindly ask you to notify us before invoicing if you wish to be subject to regular taxation.

Resale right apportionment:
Objects made by artists who have not died at least 70 years ago are subject to a resale right apportionment of 2.4% including statutory sales tax.