Sale: 290 / Sideways of the German Avantgarde, May 14. 2004 Lot 31

 
Josef Hegenbarth - Unterhaltung


 
31
Josef Hegenbarth
Unterhaltung, 1925.
Gouache
Estimate:
€ 2,000 / $ 2,400
Sold:
€ 5,850 / $ 7.020

(incl. 17% surcharge)
Lot description

Unterhaltung
Aquarell und Gouache , teils geritzt, 1925
Rechts unten signiert und datiert, links unten betitelt. Auf festem, grau-braunem Velin 39,7 x 51,2 cm ( 15,6 x 20,1 in), blattgroß.
Verso: Haltungsstudie. Tuschpinselzeichnung und Gouache. Rechts unten signiert.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Josef Hegenbarth beginnt seine künstlerische Ausbildung bei seinem Vetter, Emanuel Hegenbarth in Dresden. Dort besucht er in den Jahren 1908-15 die Kunstakademie als Schüler von Carl Bantzer und Oskar Zwintscher sowie als Meisterschüler von Gotthard Kühl. Hegenbarth wird Mitglied der Dresdner Künstlervereinigung, der Wiener und der Prager Sezession. Das vorliegende Blatt ist charakteristisch für Hegenbarths satirische Arbeiten. Es entsteht im gleichen Jahr, indem er mit der Mitarbeit am Simplizissimus beginnt. Hegenbarth, der ein genauer Beobachter alltäglicher Szenen ist, registriert die psychologisch oder soziologisch spezifischen Verhaltensweisen dieser Menschen im Café und schafft somit Bilder der Wirklichkeit zwischen Satire und Groteske. [LB]

31
Josef Hegenbarth
Unterhaltung, 1925.
Gouache
Estimate:
€ 2,000 / $ 2,400
Sold:
€ 5,850 / $ 7.020

(incl. 17% surcharge)