Sale: 482 / Rare Books, May 27. 2019 in Hamburg Lot 26

 
26
Jan Huygen van Linschoten
Itinerarium, 1644.
Estimate:
€ 50,000 / $ 55,000
Sold:
€ 62,730 / $ 69.003

(incl. 23% surcharge)
Lot description
Jan Huygen van Linschoten
Itinerarium, ofte Schip-vaert naer Oost ofte Portugaels Indien. - Reys-gheschrift van de Navigatien der Portugaloysers in Orienten. - Beschrijvinge vande gantsche Custe van Guinea, Manicongo, Angola, Monomotapa, en tegen over de Cabo de St. Augustijn in Brasilien. - 3 Teile in 1 Band. Amsterdam, E. Cloppenburch 1644.

Das berühmte Handbuch für die Ostindienfahrer in einem prachtvoll kolorierten Exemplar. Es wurde allen Indienfahrern als Navigationshilfe mitgegeben und hatte größten Einfluß auf die niederländische Expansion in Asien. Zugleich ein Meisterstück der Kartographie.

Das 1596 unter dem Titel Itinerario erstmals erschienene Werk ist das bedeutsamste geographische Werk seiner Zeit. Der Geograph, Kaufmann und Entdecker Jan Huygen van Linschoten (1563-1611) reiste in jungen Jahren nach Portugiesisch-Indien, wo er als vortrefflicher Beobachter und Sammler von mündlichen Berichten reichhaltige Materialen zur Kenntnis der Länder und Meere Süd- und Ost-Asiens zusammentrug. Als Sekretär des Erzbischofs von Goa hatte er Zugang zu den geheimgehaltenen Seekarten der Portugiesen, die er heimlich für sein entstehendes Werk kopierte. Nach dem Tod des Erzbischofs verließ Linschoten 1589 Indien und kehrte mit einigen Unterbrechungen 1592 nach Holland zurück. Unter Auswertung weiterer portugiesischer Quellenwerke und zeitgenössischer Reiseberichte verfaßte er hier die bis dahin umfassendste Beschreibung Südasiens und Afrikas, sowohl in geographischer und ethnographischer als auch in nautischer und merkantiler Hinsicht. "Als Ganzes bildet Linschotens Werk somit den hellsten Spiegel der damaligen bekannten Welt .. Auch für die Frühkenntnis Japans war das Werk von Belang" (Henze).
Mit der prächtigen, mehrfach gefalteten Weltkarte von Petrus Plancius (Shirley 187) sowie Karten von: Ostküste von Afrika mit Madagaskar; nördlicher Indischer Ozean mit Arabien und Indien; China und Indonesien; Westküste von Afrika; Südamerika mit den Antillen. Die beiden großformatige Plänen zeigen Goa und Angra, die Tafeln mit Trachten und Kostümen, Darstellungen von Eingeborenen, Schiffen, Pflanzen und Tieren.

EINBAND: Zeitgenössischer Pergamentband mit Blindprägung und Schließbändern, in mod. Leinenkassette. 31,5 : 21 cm. - ILLUSTRATION: Mit 2 gestochenen figürlichen Titelbordüren (wdh.), 1 großen gestochenen Titelvignette, 1 Porträtkupfer, 6 gestochenen Faltkarten und 36 Kupfertafeln (31 doppelblattgroß, 5 gefaltet), sämtlich koloriert. - KOLLATION: 7 Bll., 160 S.; 1 Bl., S. 13-147; 40 nn. Bll., 1 w. Bl., 4 nn. Bll. Register. - ZUSTAND: Die 3 Bll. Widmung an Superintendent Raeden vor den ersten Teil statt vor den zweiten Teil (Reys-gheschrift) gebunden. - Sorgfältig restauriertes und neu aufgebundenes Exemplar, Karten und Tafeln neu angefalzt, Karten tlw. (und Tafeln vereinz.) rückseitig mit Japan verstärkt, wenige fachgerecht angerändert oder mit kl. hinterl. Falzläsuren, einzelne Textbll. mit restaurierten Randschäden; nur vereinz. gering wasserrandig. Insgesamt schönes, vollständiges und vorzüglich koloriertes Exemplar. - PROVENIENZ: Vorsatz mit blindgeprägtem Sammlerstempel.

LITERATUR: Sabin 41363. - Tiele 682. - Tiele Mémoire S. 101. - Alden/Landis 644/97-99. - Vgl. Borba de Moraes I, 490 (niederl. Ausg. 1623).

The renowned compendium Handbuch for East Indiaman in a splendid colored copy. It was used as navigation aid by seafarers on their voyage to East India and was of decisive importance for the Dutch expansion in Asia. At the same time a cartographic masterpiece. Contemp. blind-tooled parchment binding and with hasps, in modern cloth case. 31,5 : 21 cm. With 2 engraved figurative title borders (rep.), 1 large engraved title vignette, 1 portrait copper, 6 engraved folding maps and 36 copper plates (31 double-page, 5 folding), all colored. - The 3 dedication leaves for superintendent Raeden bound before the first part instead of the second (Reys-gheschrift). - Neatly restored and newly bound copy, maps and plates mounted on guard, maps and plates partly reinforced with Japon on rear, slightly and skilfully remargined or with small rebacked folding blemishes, single text leaves with restored marginal blemishes; isolated spots of minor water staining. All in all a fine and complete copy in an excellent coloring.

26
Jan Huygen van Linschoten
Itinerarium, 1644.
Estimate:
€ 50,000 / $ 55,000
Sold:
€ 62,730 / $ 69.003

(incl. 23% surcharge)